Deutsche Festungen in Elsass-Lothringen
zwischen 1871 und 1918

Festung Metz:

Infanteriewerk Mey

Metz gehörte zwischen 1871 und 1918 zum deutschen Kaiserreich. In dieser Zeit wurde die Stadt vom Kaiserreich zu einer der am besten befestigten Städte in Europa ausgebaut.

Erbaut: 1907-1912
Lage: 49° 8'28.28"N 6°14'34.07"E

Französischer Name:
Fort Champagne

Infanteriewerk Mey

Das Infanteriewerk Mey (frz. Fort Champagne) ist Bestandteil des zweiten Festungsrings rund um Metz. Es befindet sich in der Nähe des Fort Manteuffel und Fort Zastrow, die wiederum beide zum ersten Festungsring gehören. Das Infanteriewerk wurde zwischen 1907 und 1912 auf einer Fläche von insgesamt 37 Hektar errichtet und sollte nordöstlich von Metz die Landstraße nach Bouzonville bzw. Saarlouis schützen. Die Anlage ist ausgelegt auf 200 Soldaten - sie gehört somit zu den kleineren Festungen rund um Metz.


Infanteriewerk Mey - Impressionen

www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.