Autor

Wir sollten nie aufhören, zu neuen Zielen aufzubrechen.
Doch am Ende unserer Erkundung sind wir plötzlich wieder da,
wo die Reise begann, und wir meinen, zum ersten Mal hier zu sein.

Thomas Stearns Eliot
1888-1965

Ich darf mich Dir kurz vorstellen: Thomas Deicke - Fotograf aus Leidenschaft. Schon vor vielen Jahren zog mich die Fotografie in ihren Bann. Der Blick durch das Objektiv meiner Kamera veränderte meine Sicht auf die Welt. Denn dort sehe ich nicht einfach nur ein Bild, sondern meine Interpretation von dem, was mich umgibt.

Anfangs waren es Blumen und Bäume, denen meine Aufmerksam galt. Doch nach und nach wandelten sich meine Interessen und damit auch meine Fotografie. Ich wollte hinter die Dinge blicken. Neues entdecken. Und vor allem wollte ich mir Orte ansehen, die viele Menschen als Schandfleck empfinden. Ich spreche von Lost Places - also alten Fabriken, verlassenen Wohnhäusern oder schlummernden Sanatorien. Und ich spreche von alten, verlassenen Festungen. Orte, die vergessen zu sein scheinen. Angeblich ohne Leben und Charakter. Das sehe ich anders. Viele Menschen empfinden meine Arbeiten wegen der für sie ungewöhnlichen Motivwahl als "seltsam". Das mag sein. Ich aber auch gewollt. Mir geht es bei meiner Fotografie darum, die Schönheit des Morbiden einzufangen. Denn man muss schon zweimal hinsehen, um sie zu sehen. Und just das macht für mich den besonderen Reiz der Orte aus. Ich hoffe, dass ich Dich für meine Art die Dinge zu sehen, interessieren kann.



Ich wünsche Dir viel Spaß!
Beste Grüße.

Thomas


www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.