verdun

Fort de Souville

Das Fort de Souville wurde bereits in den Jahren 1876 und 1877 als Teil der Barrière de Fer errichtet. Das war ein Verteidigungswall der Franzosen gegen Deutschland, der sich von Verdun, Toul, Épinal bis nach Belfort erstreckte. Direkt nach der Fertigstellung der Festung begannen kurioserweise auch schon die Modernisierungsarbeiten. Die Waffentechnik hatte einen Sprung gemacht und die nach altem Stil errichteten Kasematten hätten einem Beschuss kaum standgehalten. Also wurden sie mit Stahlbeton verstärkt, was dem Fort letztlich während der Kämpfe vor Verdun die beschriebene Standhaftigkeit bescherte. Sie war auch notwendig ...

Vom Fort selbst ist heute (dennoch) nicht mehr viel zu sehen, weil schlussendlich große Teile der Festung dem massiven Artilleriebeschuss nicht gewachsen waren. Um das Fort herum gab es jedoch viele Schützengräben, die man heute - gut hundert Jahre später - noch erahnen kann. Die Festungsanlage wiederum besteht (oder bestand - wie man es auch immer halten will) aus verschiedenen Werken. Das sogenannte Kernwerk wurde 1876/77 in Bruchsteinbauweise errichtet. Es hat eine unregelmäßige Siebeneckform. Ins Kernwerk integriert waren die Zentralkaserne und das Pulverlager (welches übrigens dem ständigen Artilleriebeschuss überstand. Der Kriegseingang des Forts – auch Stollenkaserne genannt – wurde erst ab 1888 im Rahmen der zuvor erwähnten Modernisierungsarbeiten errichtet. Die Besonderheit dieses Werks ist, dass es außerhalb der Kaserne liegt.

Etwas abseits gelegen befindet sich der Bussière-Turm, das große Geschütz der Festung de Souville. Es liegt etwa 100 Meter neben der eigentlichen Festung und wurde 1890 errichtet. Unter den vielen Festungen rund um Verdun ist dieser Geschützturm ein Unikat. Denn es handelt sich um einen Prototypen, der in den Jahren 1887 und 1888 im Camp de Châlons getestet wurde, jedoch nie in Serie ging. Der Turm wurde im Verlauf der schweren Kämpfe beschädigt und war nicht mehr einsatzfähig. Dennoch diente das Werk vielen Soldaten als Zufluchtsort, um zu überleben.


verdun

Impressionen - Fort de Souville

www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.