Abri du Rotherberg


Das Abri du Rotherberg gehört zum Festungsabschnitt Boulay und diente als Caverne. Damit bezeichnet man die unterirdischen Kasernenbunker der Maginot-Linie, die meist im Rückraum des eigentlichen Verteidigungswalls errichtet wurden. Die Schlafkapazitäten der Kaserne reichte für 96 Mannschaften plus Offiziere.

Die Anlage befindet sich westlich der kleinen Gemeinde Hestroff am Rand eines Waldes. Sie wurde unweit des Petit Ouvrages du Bois-de-Bousse beziehungsweise des Gros Ouvrages d’Anzeling Nord errichtet.

Leider kann ich Dir derzeit keine Bilder von der eigentlichen und unterirdischen Kaserne zeigen, sondern nur der beiden, oberirdisch getrennten Eingangsbereiche. Die Gemeinde Hestroff hat Rotherberg schon vor Jahren dem Verein des Fort au Fesques anvertraut. Früher standen die Türen der Anlage für Interessierte "jederzeit" offen. Besucher mussten halt aufpassen, dass sie sich beim eigenmächtigen Besuch nicht den Hals brechen. Heute muss man anscheinend beim Verein anfragen, ob man ihn besichtigen darf. Stand: 1/2018.


Impressionen - Abri du Rotherberg

Französische Festungen

www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.