www.festungen.info


Eine fotografische Dokumentation
ausgewählter Festungen des
19. und 20. Jahrhunderts.

Festungen | Urban Exploring | Fotografie



Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen,
Tintenflecken mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen
zu wollen. Nur Blut soll immer mit Blut abgewaschen werden.

Bertha von Suttner
Friedennobelpreisträgerin
1843-1914

Alle Festungen im Überblick

Kriege früherer Zeiten sind mit heutigen Konflikten nicht zu vergleichen Über Jahrhunderte hinweg schickten Offiziere ihre Soldaten in offener Feldschlacht frontal gegeneinander. Selbst im Ersten Weltkrieg war das meist die Strategie ... sie kostete Millionen Soldaten das Leben.

Festungen in Deutschland, Frankreich und den übrigen Ländern Europas hingegen errichtete man, wenn es galt, strategisch wichtige Orte zu schützen. Im 19. Jahrhundert verstanden Architekten darunter massive und kompakte Bauten mit starkem Mauerwerk. Festungen sollten eigene Truppen vor dem Beschuss feindlicher Artillerie schützen und gleichzeitig den eigenen Soldaten den Einsatz der eigenen Festungsartillerie ermöglichen.

Ende des 19. Jahrhunderts änderten sich jedoch die Konzepte zum Bau wehrhafter Festungen grundlegend. Sie gingen "unter Tage" und die eigenen Geschütze wurden auch nicht mehr unter freiem Himmel platziert, sondern man verbarg sie unter massiven Panzerkuppeln. Notwendig wurde dies, weil Martin von Wahrendorff seit 1840 neue Geschütztypen entwickelte. Seine Geschütze hatten eine höhere Schussrate und konnten über größere Distanz mit verbesserter Treffergenauigkeit sogar moderne Explosivgeschosse gen Feind schicken. Plötzlich waren Mensch und Material in herkömmlichen Festungen nirgends mehr sicher. => Wissenswertes zum Thema.



www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.