www.festungen.info

Festungen
des 19. und 20. Jahrhunderts
in Europa

Keinem vernünftigen Menschen wird es einfallen,
Tintenflecken mit Tinte, Ölflecken mit Öl wegwaschen
zu wollen. Nur Blut soll immer mit Blut abgewaschen werden.

Bertha von Suttner
Friedennobelpreisträgerin
1843-1914

Festungsbau im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert

Im 18. Jahrhundert wurde der Festungsbau noch von dem französischen Festungsbaumeister Sébastien Vauban geprägt, obwohl dieser bereits 1707 verstarb. Er stand für bastionäre Festungssysteme, die nach seinem Tod zwar weiterentwickelt, aber im Grundsatz unverändert blieben. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts änderte sich das - jedenfalls in Deutschland, genau genommen in Preußen. Hier setzten sich Polygonal-Befestigungen durch, wobei man einzelne Werke wie einen Ring um den zu schützenden Ort errichtete. Der Festungsring rund um Köln ist ein gutes Beispiel dafür.

Mitte des 19. Jahrhunderts setzte dann eine rasante Entwicklung der Artillerie ein. Sie hatte massive Auswirkungen auf den Festungsbau. Bisherige Konzepte mussten grundlegend überarbeitet werden und zwar im Verlauf des Jahrhunderts mehrfach - immer in Abhängigkeit vom Stand der Artillerie. Das führte ab dem 1880er-Jahren zu ganz neuen Festungstypen, die bereits viele Züge aufweisen, die die Festungen kennzeichnen, die man im Zweiten Weltkrieg errichtete.

Einblick in die Geschichte

Bildergalerien: Festungen - erbaut im 19. und 20. Jahrhundert

Französische Festungen

Frankreich brachte im Verlauf der Jahrhunderte mehrere große Festungsbaumeister hervor. General Séré de Rivières war einer von ihnen. Er errichtete die Barrière de Fer. Er ist nicht so bekannt wie André Maginot, dem Erbauer der Maginot-Linie.

Belgische Festungen

Das junge Belgien wollte seine strategisch wichtigen Orte militärisch schützen und beauftragte General Brialmont mit dem Bau moderner Festungen.

Deutsche Festungen

Unter dem "Alten Fritz" stieg Preußen zu einer militärischen Macht in Europa auf. 1871 wurde das Kaiserreich gegründet - geprägt von preußischen Tugenden und seinem Militarismus. Insb. gegen Ende des 19. Jahrhunderts intensivierte Kaiser Wilhelm II. den Festungsbau, um sich vor Frankreich zu schützen.

Kaiser Franz Josef von Österreich

Kaiser Franz Josef von Österreich

Festungen von Österreich-Ungarn

Bis 1918 gehörten Südtirol und Trentino zur Kuk-Monarchie. Sie errichtete Anfang des 19. Jahrhunderts hier etliche Panzerfestungen, die im Ersten Weltkrieg eine traurige Rolle spielten.

Viktor Emanuel II.

Italienische Festungen

Da bis 1918 Venetien die nördlichste Region Italiens war und an Österreich-Ungarn (Südtirol und Trentino) anschloss, baue Italien die Region bis 1915 militärisch stark aus.

www.festungen.info ist eine private Homepage und verfolgt keine kommerziellen Zwecke. Dennoch verwendet die Website Cookies, um Ihnen das beste Surf-Erlebnis zu ermöglichen und eine Reichweitenmessung durchzuführen. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.